Eingeschränktes Training ab 17.06.2020

Wir bringen unseren Trainingsrückstand wieder in Schwung!

Erst einmal möchte ich mich bei den Helfern (wir waren zu sechst) bedanken, die spontan am Samstag zum kleinen Arbeitsdienst erschienen sind und es möglich machten, dass wir wieder mit dem Training beginnen können.

Erster Trainingstag ist am Mittwoch, dem 17.06.2020.
Wie schon in meiner E-Mail vom 06.06. an alle mir bekannten E-Mail Adressen mitgeteilt, hatte ich erwartet, dass sich trainingsinteressierte Mitglieder per E-Mail zurückmelden um an dem eingeschränkten Trainingsbetrieb teilnehmen zu können.
Eine Whats App Gruppe "Corona Training FSK" ist eingestellt. Alle Mitglieder die sich aktiv bis dahin zurückgemeldet haben sind in dieser Gruppe eingefügt. Wer sich im nachhinein noch anmelden möchte ist hierzu herzlichst eingeladen und wird der Gruppe hinzugefügt. Denn nur hier werden die Durchgänge gemäß Anmeldungen bis Dienstags Nachmittags, befüllt und veröffentlicht!

Am 17.06. gibt es bis jetzt 3 von 4 möglichen Durchgängen.

1. Durchg. 18:00 - 19:00 besetzt
2. Durchg. 19:00 - 20:00 besetzt
3. Durchg. 20:00 - 21:00 noch ein Stand frei
4. Durchg. 21:00 - 22:00 kompl. frei

Ich wünsche allen einen guten Trainingsstart und gut Schuß.

Abschließend die letzte Meldung des HSV vom 02.06.2020 sowie dem lsbh vom 10.06.2020:

· Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes
Die Geschäftsstelle des Hessischen Schützenverbandes ist wegen der Coronarvirus-Pandemie für den Publikumsverkehr aufgrund der allgemeinen behördlichen Auflagen, gemäß Präsidiumsbeschluss vom 26. Mai 2020, weiter mindestens bis zum 30. Juni 2020 geschlossen.
Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle erreichen Sie aber weiter eingeschränkt über Telefon und Internet.

Auch die Schießsportanlagen im Landesleistungszentrum Frankfurt am Main sind weiter wegen der Coronarvirus-Pandemie, mit Ausnahme der Bundes- und Landeskader, bis auf Weiteres geschlossen. (UND DAS MUSS ICH NICHT VERSTEHEN! Anm. P.D.)

Hier die Meldung des lsbh vom 10.06., der ein Ausschnitt aus der gültigen Verordnung der Hess. Landesregierung widerspiegelt:
Der Sport-und Wettkampfbetrieb wird demnach auf den Sportanlagen, im Freien und in Hallen unter Einschränkungen ermöglicht. Neben dem bisher schon erlaubten Trainings-wird nun also auch der Wettkampfbetrieb wieder erlaubt, sofern er unter den gleichen Bedingungen wie der Trainingsbetrieb durchgeführt werden kann. Vorrausetzung ist, dass der Sport alleine, in Gruppen von höchstens zehn Personen oder mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes stattfindet. Dies orientiert sich an den allgemein gültigen Kontaktbeschränkungen des § 1 der o.g. Verordnung. Der Trainings-und Wettkampfbetrieb ist somit gestattet, wenn • er kontaktfrei oder• nur gemeinsam mit Personen, denen der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum gestattet ist oder• unter Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zu anderen Personenausgeübt wird. Dies gilt ab dem 11.06.2020.
(P.D.14.06.2020)

Zurück