Eintracht beflügelt Pistoleschützen.

Wenn die Eintracht ein Heimspiel hat, haben wir immer schlechte Karten, weil die Fans unseren Parkplatz blockieren. Speziell wenn wir ebenfalls einen Heimkampf haben, wird es uns ganz schwer gemacht, unser Schützenhaus mit Sack und Pack zu erreichen. An diesem Donnerstag haben die Unwägbarkeiten aber offensichtlich unsere Schützen beflügelt. Mit 1059:1018 Ringen konnten dem SSC Ginnheim die Punkte abgenommen werden. Ein ganz geschlossenes Mannschaftsergebnis (Kathi 355, Lars 351 und Flo 353 Ringe) führte zum Sieg und vor dem Abmarsch der Eintrachtfans war die Begegnung abgeschlossen.
Noch nachzutragen ist der Kampf gegen den 1.F.P.K, der am 3.9. stattfand und der leider mit 1049: 1012 verloren ging. An diesem Abend schossen Kathrin Cremer 342, Florian Stratmann 338 und Peter Dick 332 Ringe. Ja, es ist nicht jeder Tag gleich.
(MaWa21.09.2013)

Zurück